JUST LIKE US!

Mit TikTok interkulturellen Austausch erleben – kostenlos und ohne viel Aufwand für Lehrkräfte

Memes, Challenges und lustige Tiervideos: TikTok zieht weltweit Millionen Jugendliche in den Bann. Das Online-Programm Just like us! nutzt das populäre Videoportal, um Social Media-Kompetenzen Jugendlicher und interkulturellen Austausch zu stärken.


Schüler*innen aus Deutschland und der Türkei werden gemeinsam kreativ. Sie tauschen sich über ihre Lebenswelten aus, entdecken Gemeinsamkeiten und erarbeiten zusammen Videos, welche sie auf TikTok präsentieren.

Schulen bewerben sich gemeinsam und lassen das digitale Austauschprojekt kostenlos von erfahrenen Trainer*innen durchführen. Für die Lehrkräfte fällt kaum Arbeit an – wir übernehmen die Organisation des Programms. Wir vermitteln auf Anfrage Kontakte zu Schulen, falls keine Schulpartnerschaft mit der Türkei besteht. Melden Sie sich sehr gerne bei uns.

Just like us! ist ein gemeinsames Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke und der Kultur und Art Initiative e.V. Es wird in Kooperation mit dem Goethe-Institut Istanbul umgesetzt.

Welche Inhalte werden bei Just like us! vermittelt?

  • Medienkompetenz: Sicherer Umgang mit dem genutzten Medium, Schutz der eigenen Privatsphäre, Verständnis über die Wirkung von TikTok auf die Gesellschaft
  • Grundtechniken des Storytellings sowie der Videoerstellung und -bearbeitung
  • Interkulturelle Kompetenzen und der Abbau von Vorurteilen im Austausch mit Gleichaltrigen

Die Inhalte orientieren sich an dem Kompetenzrahmen in der digitalen Welt aus der Strategie der Kultusministerkonferenz (KMK) von 2016. Das medienpädagogische Material wurde in Kooperation mit dem Bildungsnetzwerk „Understanding Europe“ erstellt.

Wie ist das Projekt aufgebaut?

  • 4 Workshops à 90 Minuten plus eine Abschlusspräsentation der Videos
  • Flexible Durchführung in einem Zeitraum von 2-4 Wochen
  • Durchführung durch zwei Trainer*innen aus den Bereichen Medienpädagogik und Filmproduktion
  • Schüler*innen treffen sich in gemeinsamen Sessions und bearbeiten konkrete Aufgaben in gemischten Kleingruppen
  • Zusätzliche Veranstaltungen wie digitale Spieleabende oder gemeinsame Kochabende werden auf Wunsch organisiert
  • Alle Schüler*innen erhalten nach Abschluss des Projekts ein Teilnahmezertifikat

Kann Just like us! in den Unterricht integriert werden?

Das Trainer*innen-Team geht flexibel auf die Bedarfe der Schulen und Schüler*innen ein. So kann Just like us! zu unterrichtsrelevanten Themen angeboten und beispielsweise in den Kunst- oder Medien-Unterricht (ITG – Informationstechnische Grundausbildung) integriert werden. Das Programm kann im Klassenverband oder in AG’s durchgeführt werden.

Wie bewerbe ich mich?

Schulpartnerschaften aus Deutschland und der Türkei bewerben sich gemeinsam bei der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke auf die Teilnahme an dem Programm.
Antragsberechtigt sind alle Schultypen. Das Mindestalter der Teilnehmenden liegt bei 13 Jahren. Pro Schule können 10 bis 25 Schüler*innen teilnehmen (20 bis maximal 50 Teilnehmende insgesamt).
Sollten Sie auf der Suche nach einer Partnerschule sein, unterstützen wir sie gerne.

Was sind die Teilnahme-Voraussetzungen?

  • Das Programm wird in englischer Sprache durchgeführt. Bei Sprachproblemen unterstützen zwei Sprachmittler*innen
  • Alle Schüler*innen sollten über ein Smartphone verfügen, mit dem Videos erstellt werden können, im besten Fall steht ein weiteres Endgerät (Tablet o.ä.) zur Verfügung
  • Eine stabile Internetverbindung und Kopfhörer
  • Bereitschaft der Teilnehmenden, sich über einen Zeitraum von 2-4 Wochen ggf. auch außerhalb der Schulzeit an dem Programm zu beteiligen

Auswahlkriterien und Bewerbungsfristen

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke und die Kultur & Art Initiative e.V. wählen die besten Anträge aus.
Wichtige Auswahlkriterien sind:

  • Motivation der Schulen, am Programm teilzunehmen
  • Innovative Ideen und Themenvorschläge

Die Projekte können zwischen September und Dezember 2021 durchgeführt werden.
Bewerbungsfrist ist der 09. Juli 2021, 12:00 Uhr. Senden Sie bitte hierfür das ausgefüllte
Bewerbungsformular per E-Mail an karadeniz@jugendbruecke.de. Der Antrag muss von der
deutschen Partnerschule eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass nur vollständige
Anträge bei der Auswahl berücksichtigt werden können.

Die Entscheidung über eine Zusage wird den Schulen voraussichtlich bis zum 12. Juli 2021
mitgeteilt. Durch das Einreichen einer Bewerbung lässt sich kein Anspruch auf eine
Förderung durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke ableiten.

Brücken-Café am 23.06., 17 Uhr: Für alle interessierten Lehrkräfte gibt es die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den durchführenden Organisationen. Bitte melden Sie sich per Mail (karadeniz@jugendbruecke.de) bis zum 22.06., 12 Uhr an. Das Gespräch findet in deutscher Sprache statt.

Wenden Sie sich bei Rückfragen gerne an Frau Alina Karadeniz (Tel: +49 211 972676 66 / E-Mail: karadeniz@jugendbruecke.de).

In Kooperation: