Über uns

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen und der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken.

Die DTJB ist eine Initiative der Stiftung Mercator und wurde 2012 von ihr als gemeinnützige GmbH gegründet. Sie wird unter der Leitung von Dr. Catharina Dufft als deutsch-türkische Kooperation und zivilgesellschaftliche Initiative mit staatlicher Förderung aufgebaut. Unterstützt wird die Jugendbrücke durch das Auswärtige Amt.

Die Geschäftsstelle der Jugendbrücke hat seinen Sitz in Düsseldorf in den Räumen des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS) mit zunächst sechs festen Mitarbeitern. Das Programmbüro Türkei befindet sich in Istanbul in den Räumen des Trägers der Jugendbrücke in der Türkei, der privaten Jugendorganisation Toplum Gönüllüleri Vakfı (TOG, Stiftung Freiwillige der Gesellschaft), mit zunächst zwei Mitarbeitern.

Warum Deutschland, warum Türkei?

Deutschland und die Türkei sind traditionell eng miteinander verbunden. Sie wachsen seit Jahren wirtschaftlich und kulturell immer stärker zusammen. Im Zuge dieser Entwicklung wird es immer wichtiger, die Jugend beider Länder zusammenzuführen. Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke bündelt die auf diesem Gebiet schon vielfältig bestehenden Initiativen und stärkt mit gezielten Maßnahmen das Fundament des deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausches. Ziel ist es, dass junge Menschen das jeweils andere Land kennenlernen und einander verstehen. Die wechselseitige Beziehung zwischen Deutschland und der Türkei ist von hoher Bedeutung für die Zukunft Europas. Wir brauchen junge Menschen, die miteinander wirken, um Europa gemeinsam zu gestalten.

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke ist eine Initiative der Stiftung Mercator. Stiftung Mercator'un girişimiyle: Gençlik Köprüsü Türkiye-Almanya.

Die Website wurde aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. Websitesi Alman Dışişleri Bakanlığı tarafından finanse edilmiştir.