Fachtagung Bildung als Koproduktion

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) lädt Sie herzlich zur Fachtagung Bildung als Koproduktion vom 5. bis 9. Oktober 2018 im Nesin Kunst-Dorf (NKD) in Şirince ein. Aufbauend auf dem Workshop 2017 zum Thema Kulturelle Bildung ist es das Ziel des diesjährigen Workshops, neue Räume zu schaffen, um Wissen zu Methoden, Arbeitsstrategien und Erfahrungen im Bereich kulturelle Bildung und Lernen zu teilen. Wie auch im vergangenen Jahr wird der Workshop in Kooperation zwischen der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und der Bundesarbeitsgemeinschat (BAG) Spiel und Theater aus Deutschland sowie der Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV) aus der Türkei durchgeführt. Ziel dieser Zusammenkunft ist es einerseits, einen Dialog zwischen Jugendarbeiter*innen, Lehrer*innen, Kultur- und Kunstvermittler*innen  sowie Pädagog*innen herzustellen. Andererseits soll ein Wissensaustausch zu den Themen kulturelle Bildung, Erziehung, Kulturaustausch und Jugendbildung unter den teilnehmenden Expert*innen entstehen.

Als ein Ergebnis des Workshops zum Thema Kulturelle Bildung letzten Jahres, ist ein Diskussions- und Empfehlungsschreiben entstanden, zugänglich über

folgenden Link

Im Rahmen der zweitätigen Workshop-Reihe sollen die Teilnehmenden aktuelle Arbeitsstrategien und -ansätze, welche im Feld der kulturellen Bildung sowie in Lernräumen in und außerhalb des schulischen Umfeldes angewendet werden, kritisch hinterfragen.

BEWERBUNGSPROZESS UND FRISTEN:

Der Auswahlprozess wird von den Organisator*innen durchgeführt. Insgesamt werden 12 Teilnehmer*innen aus Deutschland und der Türkei für die Teilnahme ausgewählt.

Wer kann sich bewerben?
Die Ausschreibung richtet sich an Lehrer*innen und Pädagog*innen unterschiedlichster Disziplinen (Wissenschaften, Mathematik, Geschichte, Kunst etc.) tätig in Grundschulen, Mittelschulen oder Gymnasien sowie an Kunst- und Kulturschaffende, Kunstpädagog*innen, Kunst- und Kulturvermittler*innen und Jugendarbeiter*innen, die mit Methoden der Kunst- und Kulturvermittlung im formalen und non-formalen Bildungssystem arbeiten.

Bewerbungsfrist:
16. September 2018 (Sonntag)
Um sich für den Workshop zu bewerben, füllen Sie bitte die das Anmeldeformular unter folgendem Link aus:
https://tr.surveymonkey.com/r/TQVG9DB

Sobald der Bewerbungsprozess abgeschlossen ist, werden Sie per Mail darüber in Kenntnis gesetzt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Die Reise- und Unterkunftskosten vom 5. bis 9. September in Şirince werden von den Organisatoren übernommen. Der Workshop wird auf Deutsch und Türkisch simultan übersetzt werden.

Fachtagung Bildung als Koproduktion ist ein Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke, welches aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert und in Kooperation mit der Istanbuler Stiftung für Kunst und Kultur (IKSV) in der Türkei, der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendarbeit (BKJ) und der Bundesarbeitsgemeinschaft BAG Spiel & Theater in Deutschland umgesetzt wird.

Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB)
Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen und der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeit für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken.

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) 
Kulturelle Teilhabe und gerechte Bildungschancen für alle jungen Menschen: Dafür setzt sich die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) als Dachverband der Kulturellen Bildung unter anderen durch die Förderung von internationalem Austausch, Lobbyarbeit, Modellprojekten, Beratung, Fortbildung und kulturellen Freiwilligendiensten ein.

Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel und Theater e.V.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel und Theater e.V. ist Dachverband für das Amateurtheater, das Spiel und Theater der Kinder und Jugendlichen in der Schule und im außerschulischen Bereich, für Theaterpädagogik in Theatern und kulturellen Zentren sowie in der Lehre an Universitäten und Hochschulen. In diesem Fachverbund vernetzt und intensiviert sie den Fachaustausch zwischen Theorie und Praxis.

Istanbuler Stiftung für Kunst und Kultur (IKSV)
Die Istanbuler Stiftung für Kunst und Kultur (IKSV) ist eine gemeinnützige Kultureinrichtung. Die Stiftung ist seit 1973 aktiv und bereichert das Kultur- und Kunstleben in Istanbul. İKSV organisiert regelmäßig die Istanbuler Musik-, Film-, Theater-, und Jazz-Festspiele, die Istanbul Biennale, die Istanbul Design-Biennale, den Leyla Gencer-Gesangswettbewerb und den „Filmekimi (Filmoktober)“ sowie weitere besondere Veranstaltungen das ganze Jahr über. Zudem ist sie im İKSV-Saal im Nejat Eczacıbaşı-Gebäude Gastgeber von Veranstaltungen in unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen. Die Stiftung İKSV, die auf den Internationalen Architektur- und Kunstaustellungen der Biennale in Venedig für die Gestaltung des türkischen Pavillons zuständig ist, betreibt zudem Forschung und veröffentlicht Berichte, um zur Weiterentwicklung der Kulturpolitiken beizutragen.

Nesin Kunst-Dorf (NKD)
Das Nesin Kunst-Dorf (NKD) ist ein neues Angebot des Nesin Mathematik-Dorfes (NMD), das sich alternativen Erziehungsformaten verschrieben hat. Das NMD befindet sich in Şirince, İzmir, und wurde 2007 gegründet. Es ist benannt nach dem großen türkischen Schriftsteller und Satiriker Aziz Nesin. Das Nesin Kunst-Dorf möchte jungen Menschen aus der ganzen Türkei eine einzigartige Lernumgebung bieten, in der kritische Praxis und autonome Produktionsweisen vermittelt werden. Eine Reihe von international anerkannten Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Autor*innen und Kurator*innen konnte bereits für Workshops und Seminare gewonnen werden.

Kontaktpersonen bei Rückfragen:

İKSV I Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst

Ekin Kayhan 
Telefon: +90 212 334 09 56
E-Mail: ekin.kayhan@iksv.org

Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Ceyda Özdemir
Telefon: +90 212 522 10 30
E-Mail: ozdemir@genclikkoprusu.org

Theresa Peters 
Telefon: +49 211 972 676 6
E-Mail: peters@jugendbruecke.de

Das Projekt ist Teil der Projektreihe „Continuing Unique Stories“ der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke. Die Projektreihe wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert.

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke ist eine Initiative der Stiftung Mercator.

 

 

Herzlich willkommen auf der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke! Als gemeinnützige Organisation fördern und stärken wir Begegnung und Dialog zwischen jungen Menschen beider Länder. Hier finden Sie und du aktuelle Infos zu Austauschprogrammen und Finanzierungsmöglichkeiten für Begegnungsprojekte von Schülern, Jugendlichen sowie Fachkräften. Wir präsentieren vielfältige internationale Jugend- und Schüleraustauschorganisationen in unserer Datenbank und berichten über aktuelle Ausschreibungen. Sie und du finden bei uns Unterstützung für die Antragstellung, Suche nach Partnerorganisationen sowie spannende Erfahrungen und Eindrücke von unseren Austauschschülern, Teilnehmenden und prominenten Botschaftern. Viel Spaß beim Reinlesen!

Anmeldung zum Newsletter

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke ist eine Initiative der Stiftung Mercator. Stiftung Mercator'un girişimiyle: Gençlik Köprüsü Türkiye-Almanya.

Die Website wurde aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. Websitesi Alman Dışişleri Bakanlığı tarafından finanse edilmiştir.