Fachtagung Kulturelle Bildung in Deutschland und in der Türkei

9. - 12. Oktober 2017 in Istanbul

Initiativen der Kulturellen Bildung sind besonders geeignet, um niedrigschwellig Zugänge zu internationalem Lernen und kulturellem Austausch zu ermöglichen, unabhängig von sozialer Herkunft, Alter oder Geschlecht. Durch non-verbale Kommunikationsformen werden sprachliche Hürden im internationalen Austausch herabgesetzt und Möglichkeiten aufgezeigt, die besonders im deutsch-türkischen Kontext relevant sind und dazu beitragen können, Vorurteile abzubauen, neue Perspektiven einzunehmen und gesellschaftliche Prozesse und für Jugendliche wichtige Themen ganzheitlich zu betrachten.

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) beabsichtigt gemeinsam mit etablierten Partnern einen verstärkten Austausch von Fachkräften aus der Jugend- und Kulturarbeit, um Kulturelle Bildung im deutsch-türkischen Jugendaustausch zu fördern. Dazu wird die Deutsch-Türkische Jugendbrücke gemeinsam mit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ), der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel & Theater und der Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV) eine zweitägige Fachtagung mit je zwölf Akteuren aus beiden Ländern durchführen mit dem Ziel, sich sowohl über Konzepte kultureller Bildung als auch über Erfahrungen und konkrete Methoden auszutauschen.

Die Organisatoren laden Sie daher herzlich ein zur „Fachtagung Kulturelle Bildung in Deutschland und in der Türkei“, die vom 10. bis 11. Oktober 2017 in Istanbul stattfinden wird (Anreise am 09.10., Abreise am 12.10.2017).

Enthaltene Leistungen

• Hin- und Rückreise in der 2. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen

• Hin- und Rückflug von deutschen Flughäfen nach Istanbul

• Unterkunft und Vollverpflegung in Istanbul

Es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Nicht in den Programmleistungen enthalten sind Aufwendungen für den persönlichen Bedarf.

Bewerbung und Fristen

Wenn Sie eine Organisation vertreten, die im kulturellen Bereich tätig ist und mit Jugendlichen arbeitet, registrieren Sie sich bitte bis zum 20. August 2017 unter diesem Link:

https://machform.bkj.de/view.php?id=92666

Sie werden per E-Mail über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens informiert.

Veranstalter

Fachtagung Kulturelle Bildung in Deutschland und in der Türkei ist ein Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke in Kooperation mit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ), Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel & Theater und mit der Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV).

Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen und der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken.

BKJ

Kulturelle Teilhabe und gerechte Bildungschancen für alle jungen Menschen: Dafür setzt sich die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) als Dachverband der Kulturellen Bildung unter anderem durch Förderung von internationalem Austausch, Lobbyarbeit, Modellprojekte, Beratung, Fortbildung, und kulturelle Freiwilligendienste ein.

 

BAG

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel und Theater e.V. ist Dachverband für das Amateurtheater, das Spiel und Theater der Kinder und Jugendlichen in der Schule und im außerschulischen Bereich, für Theaterpädagogik in Theatern und kulturellen Zentren sowie in der Lehre an Universitäten und Hochschulen. In diesem Fachverbund vernetzt und intensiviert sie den Fachaustausch zwischen Theorie und Praxis.

İKSV

İstanbul Kültür Sanat Vakfı (İKSV, Istanbul Stiftung für Kultur und Kunst) ist eine gemeinnützige Kultureinrichtung. Die Stiftung ist seit 1973 aktiv und bereichert das Kultur- und Kunstleben in Istanbul. İKSV organisiert regelmäßig die Istanbuler Musik-, Film-, Theater-, und Jazz-Festspiele, die Istanbul Biennale, die Istanbul Design-Biennale, den Leyla Gencer-Gesangswettbewerb und den „Filmekimi (Filmoktober)“ sowie weitere besondere Veranstaltungen das ganze Jahr über. Zudem ist sie im İKSV-Saal im Nejat Eczacıbaşı-Gebäude Gastgeber von Veranstaltungen in unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen. Die Stiftung İKSV, die auf den Internationalen Architektur- und Kunstaustellungen der Biennale in Venedig für die Gestaltung des türkischen Pavillons zuständig ist, betreibt zudem Forschung und veröffentlicht Berichte, um zur Weiterentwicklung der Kulturpolitiken beizutragen.

Kontakt für Rückfragen aus Deutschland

BAG

Imke Bachmann
Telefon: +49 511 4581799
E-Mail: info@bag-online.de

BKJ

Karolina Wiśniewska
Telefon: +49 219 1794382
E-Mail: wisniewska@bkj.de

Kontakt für Rückfragen aus der Türkei

IKSV

Handan Uzal
Telefon: +90 212 3340700
E-Mail: handan.uzal@iksv.org

Kontakt bei der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke

Ceyda Özdemir
Telefon: +90 212 5220030
E-Mail: ozdemir@genclikkoprusu.org

Katrin Yaşar
Telefon: +49 211 8372639
E-Mail: yasar@jugendbruecke.de

Das Projekt wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert.

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke ist eine Initiative der Stiftung Mercator. Stiftung Mercator'un girişimiyle: Gençlik Köprüsü Türkiye-Almanya.

Die Website wurde aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. Websitesi Alman Dışişleri Bakanlığı tarafından finanse edilmiştir.